BREATHE

Bilder von Gewitterfronten oder Wolkenformationen können mich immer wieder ins Staunen versetzen. So auch dieses Video, über das ich neulich stolperte. Großartig, besonders der Teil mit den nächtlichen Gewittern! Da freue ich mich glatt schon wieder auf die nächsten Sommergewitter. (via)

SDO: Year 5

Anlässlich des fünften Geburtstages des Solar Dynamics Observatory (SDO) veröffentlichte die NASA ein Video mit den Highlights aus diesen fünf Jahren, unterlegt mit passender Musik. Das SDO befindet sich auf einem speziellen Erdorbit, sodass die Sonne permanent beobachtet werden kann. Seit dem Start der Mission am 11. Februar 2011 und der Inbetriebnahme am 30. März 2010 wurden rund 200 Millionen Bilder aufgenommen, etwas mehr als 1 Bild pro Sekunde. Dies entspricht einer Datenmenge von 2.600 Terabyte.

Zusätzlich entstand ein Video über den kompletten Zeitraum. Ein einzelnes Bild entspricht dabei einer Dauer von 8 Stunden, sodass pro Sekunde 8,3 Tage gezeigt werden. Die verschiedenen Farben spiegeln dabei verschiedene Wellenlängen des Lichts wieder, in denen die Sonne vom SDO beobachtet wird.

Adrift

Der Kalifornier Simon Christen sorgte bereits vor über zwei Jahren mit seinem Timelapse-Video „The Unseen Sea“ für Furore und es landete in den Vimeo Stuff Picks. Hätte es zu dieser Zeit dieses Blog schon gegeben wäre es auch hier zu sehen gewesen. Diese lange Zeit blieb aber nicht ungenutzt, denn Simon Christen hatte ein neues Projekt im Sinn. Er wollte sich voll und ganz dem Nebel rund um San Francisco, der Golden Gate Bridge und den Kämmen der kalifornischen Küste widmen.

„Adrift“ is a love letter to the fog of the San Francisco Bay Area. I chased it for over two years to capture the magical interaction between the soft mist, the ridges of the California coast and the iconic Golden Gate Bridge. This is where “Adrift” was born.

So ein Vorhaben benötigt natürlich viel Vorbereitung und man kann nur erahnen, wieviel Arbeit in dem Projekt steckt! Aber all die Mühen haben sich definitiv gelohnt, herausgekommen ist ein wirklich schönes Video, was hier natürlich nicht fehlen darf.
(via)

EuroLapse

Was haben London, Amsterdam, Paris, Stockholm, Kopenhagen und Helsinki gemeinsam? Nun, sie alle kommen in diesem schönen Timelapse-Video namens EuroLapse vor. Der Amerikaner David Smith war 2011 zusammen mit seiner Frau auf großer Rundreise durch Europa und hat diese und andere Städte besucht. Mit dabei war seine Kamera und das Ergebnis können wir jetzt bestaunen.
(via)

The Manhattan Project


Als großer Fan von Timelapse-Videos und New York City ist das Ding natürlich ein Traum. Eines der schönsten, wenn nicht sogar das schönste Timelapse-Video, das ich je sah. Raum verdunkeln und den Ton hoch drehen. Es lohnt sich!